Theorie exzitonischer Auswahlregeln für die nahfeldoptische Anregung von Halbleiternanostrukturen

A. von der Heydt (Keynote speaker), A. Knorr (Contributor), B. Hanewinkel (Contributor), S.W. Koch (Contributor)

Activity: Talk or presentationOral presentation

Description

Die optische Nahfeldantwort eines dreidimensionalen Systems bestehend aus einer Apertur mit Durchmesser im Subwellenlängenbereich und einem Halbleiter-Quantenfilm wird untersucht. Dazu werden Maxwell- und exzitonische Materialgleichungen selbstkonsistent mithilfe einer speziellen „Finite-Differenzen“-Methode (FDTD) numerisch gelöst. Typische Beispiele für die Modifizierung von exzitonischen Auswahlregeln sind die Überhöhung des Dipolübergangs von leichten im Verhältnis zu schweren Löchern in GaAs-Quantenfilmen und die Verstärkung des Quadrupol-Übergangs in dipolverbotenen Materialien. Die Änderung der Nahfeldverteilung in einem Material mit hohem Brechungsindex, in das der Quantenfilm eingebettet ist (Barrierenmaterial), hat ebenfalls entscheidenden Einfluß auf die Auswahlregeln.
Period22 Mar 1999
Event titleDPG Frühjahrstagung 1999 Münster: (DPG Spring Meeting)
Event typeConference
LocationMünster, Germany
Degree of RecognitionInternational

Keywords

  • METIS-132104