Charakterisierung von supramolekularen Wasserstoffbrücken-Aggregaten durch MALDI-TOF-Massenspektrometrie nach Markierung mit Ag+

K.A. Jolliffe, Mercedes Crego Calama, R.H. Fokkens, N.M.M. Nibbering, P. Timmerman, David Reinhoudt

    Research output: Contribution to journalArticleAcademic

    Abstract

    Die hohe Affinität von Ag+-Ionen für aromatische π-Donoren und Cyangruppen wird bei einer neuen MALDI-TOF-MS-Methode zur Identifizierung von H-Brücken-Aggregaten genutzt (MALDI-TOF-MS=Matrix-unterstützte Laser-Desorptions-Ionisierungs-Flugzeit-Massenspektrometrie): Durch das Ag+-Ion, das z. B. sandwichartig von zwei Phenylgruppen komplexiert werden kann (siehe rechts), lassen sich die Aggregate - ohne Zersetzung - mit einer positiven Ladung versehen.
    Original languageUndefined
    Pages (from-to)1294-1297
    JournalAngewandte Chemie
    Volume110
    Issue number9
    DOIs
    Publication statusPublished - 1998

    Keywords

    • Supramolekulare Chemie
    • Wasserstoffbrücken
    • Nichtkovalente Wechselwirkungen
    • Massenspektrometrie
    • IR-71456

    Cite this