Digital Twin-Konzeption in der Automobilindustrie: Einsatzpotenziale der Blockchain-Technologie

Translated title of the contribution: Conceptualization of a Digital Twin in the Automobile Industry: Potentials Capabilities of the Blockchain Technology

Dominik Tobias Heber, Florian Michelbach, Frank S. Morelli, Marco Wilhelm Groll

    Research output: Contribution to journalArticleAcademicpeer-review

    596 Downloads (Pure)

    Abstract

    Digital Twins stehen stellvertretend für innovative IT-Konzepte, die gegenwärtig im Sinne der digitalen Transformation Branchen wie den Automobilbau revolutionieren. Ihr jeweiliges Ziel liegt in der vollständigen Abbildung aller relevanten Charakteristika eines Produkts und damit in einem verbesserten Produktdatenmanagement (PDM). Aus dynamischer Perspektive sind beim Management des Produktlebenszyklus (PLM) verschiedene Phasen zu differenzieren. Bereits bei der Elektrik/Elektronik (E/E)-Entwicklung im Fahrzeugbau muss eine Vielzahl an Informationen zwischen unterschiedlichen (internen und externen) Parteien ausgetauscht und dokumentiert werden. Im Mittelpunkt dieses Artikels steht die Frage, ob die Blockchain-Technologie sich eignet, zugehörige Aktivitäten effizient zu unterstützen bzw. einen Mehrwert gegenüber den klassischen Vorgehensweisen im PDM/PLM zu bieten. Die Evaluierung basiert auf einer qualitativ-methodischen Herangehensweise
    Original languageGerman
    Article number2
    Pages (from-to)7
    Number of pages19
    JournalAnwendungen und Konzepte der Wirtschaftsinformatik
    Issue number8
    Publication statusPublished - 20 Dec 2018

    Fingerprint

    Automobiles
    Industry
    Technology

    Keywords

    • Digital Twin
    • Blockchain
    • PDM/PLM
    • Automotive
    • Electrics/electronics

    Cite this

    @article{00976b57c13d4c7798c66ecab547688a,
    title = "Digital Twin-Konzeption in der Automobilindustrie: Einsatzpotenziale der Blockchain-Technologie",
    abstract = "Digital Twins stehen stellvertretend f{\"u}r innovative IT-Konzepte, die gegenw{\"a}rtig im Sinne der digitalen Transformation Branchen wie den Automobilbau revolutionieren. Ihr jeweiliges Ziel liegt in der vollst{\"a}ndigen Abbildung aller relevanten Charakteristika eines Produkts und damit in einem verbesserten Produktdatenmanagement (PDM). Aus dynamischer Perspektive sind beim Management des Produktlebenszyklus (PLM) verschiedene Phasen zu differenzieren. Bereits bei der Elektrik/Elektronik (E/E)-Entwicklung im Fahrzeugbau muss eine Vielzahl an Informationen zwischen unterschiedlichen (internen und externen) Parteien ausgetauscht und dokumentiert werden. Im Mittelpunkt dieses Artikels steht die Frage, ob die Blockchain-Technologie sich eignet, zugeh{\"o}rige Aktivit{\"a}ten effizient zu unterst{\"u}tzen bzw. einen Mehrwert gegen{\"u}ber den klassischen Vorgehensweisen im PDM/PLM zu bieten. Die Evaluierung basiert auf einer qualitativ-methodischen Herangehensweise",
    keywords = "Digital Twin, Blockchain, PDM/PLM, Automotive, Electrics/electronics",
    author = "Heber, {Dominik Tobias} and Florian Michelbach and Morelli, {Frank S.} and Groll, {Marco Wilhelm}",
    year = "2018",
    month = "12",
    day = "20",
    language = "German",
    pages = "7",
    journal = "Anwendungen und Konzepte der Wirtschaftsinformatik",
    issn = "2296-4592",
    publisher = "Hochschule Luzern",
    number = "8",

    }

    Digital Twin-Konzeption in der Automobilindustrie : Einsatzpotenziale der Blockchain-Technologie. / Heber, Dominik Tobias; Michelbach, Florian; Morelli, Frank S.; Groll, Marco Wilhelm.

    In: Anwendungen und Konzepte der Wirtschaftsinformatik, No. 8, 2, 20.12.2018, p. 7.

    Research output: Contribution to journalArticleAcademicpeer-review

    TY - JOUR

    T1 - Digital Twin-Konzeption in der Automobilindustrie

    T2 - Einsatzpotenziale der Blockchain-Technologie

    AU - Heber, Dominik Tobias

    AU - Michelbach, Florian

    AU - Morelli, Frank S.

    AU - Groll, Marco Wilhelm

    PY - 2018/12/20

    Y1 - 2018/12/20

    N2 - Digital Twins stehen stellvertretend für innovative IT-Konzepte, die gegenwärtig im Sinne der digitalen Transformation Branchen wie den Automobilbau revolutionieren. Ihr jeweiliges Ziel liegt in der vollständigen Abbildung aller relevanten Charakteristika eines Produkts und damit in einem verbesserten Produktdatenmanagement (PDM). Aus dynamischer Perspektive sind beim Management des Produktlebenszyklus (PLM) verschiedene Phasen zu differenzieren. Bereits bei der Elektrik/Elektronik (E/E)-Entwicklung im Fahrzeugbau muss eine Vielzahl an Informationen zwischen unterschiedlichen (internen und externen) Parteien ausgetauscht und dokumentiert werden. Im Mittelpunkt dieses Artikels steht die Frage, ob die Blockchain-Technologie sich eignet, zugehörige Aktivitäten effizient zu unterstützen bzw. einen Mehrwert gegenüber den klassischen Vorgehensweisen im PDM/PLM zu bieten. Die Evaluierung basiert auf einer qualitativ-methodischen Herangehensweise

    AB - Digital Twins stehen stellvertretend für innovative IT-Konzepte, die gegenwärtig im Sinne der digitalen Transformation Branchen wie den Automobilbau revolutionieren. Ihr jeweiliges Ziel liegt in der vollständigen Abbildung aller relevanten Charakteristika eines Produkts und damit in einem verbesserten Produktdatenmanagement (PDM). Aus dynamischer Perspektive sind beim Management des Produktlebenszyklus (PLM) verschiedene Phasen zu differenzieren. Bereits bei der Elektrik/Elektronik (E/E)-Entwicklung im Fahrzeugbau muss eine Vielzahl an Informationen zwischen unterschiedlichen (internen und externen) Parteien ausgetauscht und dokumentiert werden. Im Mittelpunkt dieses Artikels steht die Frage, ob die Blockchain-Technologie sich eignet, zugehörige Aktivitäten effizient zu unterstützen bzw. einen Mehrwert gegenüber den klassischen Vorgehensweisen im PDM/PLM zu bieten. Die Evaluierung basiert auf einer qualitativ-methodischen Herangehensweise

    KW - Digital Twin

    KW - Blockchain

    KW - PDM/PLM

    KW - Automotive

    KW - Electrics/electronics

    M3 - Article

    SP - 7

    JO - Anwendungen und Konzepte der Wirtschaftsinformatik

    JF - Anwendungen und Konzepte der Wirtschaftsinformatik

    SN - 2296-4592

    IS - 8

    M1 - 2

    ER -