Der Einfluß von thermozyklischer Beanspruchung auf den Eigenspannungszustand in elektronenstrahlgedampften Wärmedämmschichten aus Zirkonoxid

H. Richter, W. Wei, S. Schneiderbanger

Research output: Contribution to journalArticleAcademic

1 Citation (Scopus)
64 Downloads (Pure)

Abstract

Flachproben und Turbinenschaufeln für Flugtriebwerke wurden mit electronenstrahlgedampften Wärmedämmschiehten aus teilstabilisiertem Zirkonoxid beschichtet. Der Eigenspannungszustand vor und nach Thermowechselbelastung wurde rötgenografisch bestimmt. An allen Flachproben und Schaufeln wurden Druckeigenspannungen gemessen. Die Eigenspannungen waren in Probenlängsrichtung signifikant höher als in der Querrichtung Eine Änderung des Eigenspannungszustandes als Folge der thermozyklischen Beanspruchung wurde nicht beobachtet. Die Proben wiesen stark unterschiedliche Texturzustände auf, welche die Auswertung der Eigenspannungsmessung und möglicherweise auch das Schichtverhalten gegenüber thermozyklischer Beansprunchung beeinflußten.
Original languageUndefined
Pages (from-to)493-500
JournalMaterialwissenschaft und Werkstofftechnik
Volume26
Issue number9
DOIs
Publication statusPublished - 1995

Keywords

  • IR-71183

Cite this

@article{92dbb07383ad49d2bdf77c4d6f205285,
title = "Der Einflu{\ss} von thermozyklischer Beanspruchung auf den Eigenspannungszustand in elektronenstrahlgedampften W{\"a}rmed{\"a}mmschichten aus Zirkonoxid",
abstract = "Flachproben und Turbinenschaufeln f{\"u}r Flugtriebwerke wurden mit electronenstrahlgedampften W{\"a}rmed{\"a}mmschiehten aus teilstabilisiertem Zirkonoxid beschichtet. Der Eigenspannungszustand vor und nach Thermowechselbelastung wurde r{\"o}tgenografisch bestimmt. An allen Flachproben und Schaufeln wurden Druckeigenspannungen gemessen. Die Eigenspannungen waren in Probenl{\"a}ngsrichtung signifikant h{\"o}her als in der Querrichtung Eine {\"A}nderung des Eigenspannungszustandes als Folge der thermozyklischen Beanspruchung wurde nicht beobachtet. Die Proben wiesen stark unterschiedliche Texturzust{\"a}nde auf, welche die Auswertung der Eigenspannungsmessung und m{\"o}glicherweise auch das Schichtverhalten gegen{\"u}ber thermozyklischer Beansprunchung beeinflu{\ss}ten.",
keywords = "IR-71183",
author = "H. Richter and W. Wei and S. Schneiderbanger",
year = "1995",
doi = "10.1002/mawe.19950260907",
language = "Undefined",
volume = "26",
pages = "493--500",
journal = "Materialwissenschaft und Werkstofftechnik",
issn = "0933-5137",
publisher = "Wiley-VCH Verlag",
number = "9",

}

Der Einfluß von thermozyklischer Beanspruchung auf den Eigenspannungszustand in elektronenstrahlgedampften Wärmedämmschichten aus Zirkonoxid. / Richter, H.; Wei, W.; Schneiderbanger, S.

In: Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, Vol. 26, No. 9, 1995, p. 493-500.

Research output: Contribution to journalArticleAcademic

TY - JOUR

T1 - Der Einfluß von thermozyklischer Beanspruchung auf den Eigenspannungszustand in elektronenstrahlgedampften Wärmedämmschichten aus Zirkonoxid

AU - Richter, H.

AU - Wei, W.

AU - Schneiderbanger, S.

PY - 1995

Y1 - 1995

N2 - Flachproben und Turbinenschaufeln für Flugtriebwerke wurden mit electronenstrahlgedampften Wärmedämmschiehten aus teilstabilisiertem Zirkonoxid beschichtet. Der Eigenspannungszustand vor und nach Thermowechselbelastung wurde rötgenografisch bestimmt. An allen Flachproben und Schaufeln wurden Druckeigenspannungen gemessen. Die Eigenspannungen waren in Probenlängsrichtung signifikant höher als in der Querrichtung Eine Änderung des Eigenspannungszustandes als Folge der thermozyklischen Beanspruchung wurde nicht beobachtet. Die Proben wiesen stark unterschiedliche Texturzustände auf, welche die Auswertung der Eigenspannungsmessung und möglicherweise auch das Schichtverhalten gegenüber thermozyklischer Beansprunchung beeinflußten.

AB - Flachproben und Turbinenschaufeln für Flugtriebwerke wurden mit electronenstrahlgedampften Wärmedämmschiehten aus teilstabilisiertem Zirkonoxid beschichtet. Der Eigenspannungszustand vor und nach Thermowechselbelastung wurde rötgenografisch bestimmt. An allen Flachproben und Schaufeln wurden Druckeigenspannungen gemessen. Die Eigenspannungen waren in Probenlängsrichtung signifikant höher als in der Querrichtung Eine Änderung des Eigenspannungszustandes als Folge der thermozyklischen Beanspruchung wurde nicht beobachtet. Die Proben wiesen stark unterschiedliche Texturzustände auf, welche die Auswertung der Eigenspannungsmessung und möglicherweise auch das Schichtverhalten gegenüber thermozyklischer Beansprunchung beeinflußten.

KW - IR-71183

U2 - 10.1002/mawe.19950260907

DO - 10.1002/mawe.19950260907

M3 - Article

VL - 26

SP - 493

EP - 500

JO - Materialwissenschaft und Werkstofftechnik

JF - Materialwissenschaft und Werkstofftechnik

SN - 0933-5137

IS - 9

ER -