Ethik als Partnerin in der Technikgestaltung

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapterAcademicpeer-review

Abstract

Die (Angewandte) Ethik hat seit der Rehabilitation der praktischen Philosophie in den 1970-er Jahren einen rasanten Aufstieg erlebt. Bemerkenswert ist daran u. a. dass Ethik zunehmend in praktischen Entscheidungsprozessen gefragt ist und auch in trans- und interdisziplinäre Forschungsprojekte eingebunden wird. Die Sicherheitsforschung macht hierbei keine Ausnahme. Vielmehr wird im Rahmen des Forschungsprogramms für zivile Sicherheit des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Beteiligung der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften auch bei technologischen Forschungsprojekten ausdrücklich gewünscht und zum Teil gefordert. Diese Entwicklung sollte, wie Kurt Bayertz in seinem Aufsatz „Zur Selbstaufklärung der Angewandten Ethik“ (2004) festgestellt hat, auch von der Ethik nicht nur mit Befriedigung zur Kenntnis genommen werden, sondern gibt auch Anlass zur Selbstreflektion.
Original languageGerman
Title of host publicationSicherheitsethik
EditorsRegina Ammicht-Quinn
Place of PublicationWiesbaden
PublisherSpringer
Pages241-252
ISBN (Print)978-3-658-03202-9
DOIs
Publication statusPublished - 2013

Publication series

NameStudien zur Inneren Sicherheit
PublisherSpringer
Number16

Keywords

  • METIS-301501
  • IR-88900

Cite this