Solubilisierung von NaX-Salzen in Chloroform durch difunktionelle Rezeptoren

Jurgen Scheerder, John P.M. van Duynhoven, Johan F.J. Engbersen, David N. Reinhoudt

Research output: Contribution to journalArticleAcademic

82 Downloads (Pure)

Abstract

Erst das Kation, dann das Anion. So verläuft die Komplexierung von Alkalimetallhalogeniden mit Calix[4]arenen (im Bild rechts, R = n-Octyl). Der freie Ligand weist im oberen Bereich eine H-Brücke zwischen den Harnstoff-Einheiten auf, die erst gebrochen wird, wenn sich durch die Komplexierung von Na+-Ionen die Konformation des Rezeptors ändert. Danach findet auch das Cl--Ion zwischen den Harnstoff-Einheiten Platz.
Original languageEnglish
Pages (from-to)1172-1175
JournalAngewandte Chemie
Volume108
Issue number10
DOIs
Publication statusPublished - 1996

Keywords

  • Allosterische Effekte
  • Supramolekulare Chemie
  • Calix[4]arene
  • Komplexe mit Alkalimetallhalogeniden
  • Rezeptoren

Fingerprint Dive into the research topics of 'Solubilisierung von NaX-Salzen in Chloroform durch difunktionelle Rezeptoren'. Together they form a unique fingerprint.

  • Cite this