Sucht bei Menschen mit geistiger Behinderung

Joanneke E.L. VanDerNagel, Saskia W.L. van Horsen

Research output: Contribution to journalArticleAcademicpeer-review

Abstract

Menschen mit einer geistigen Behinderung bilden eine Risikogruppe für Suchtprobleme. Leider stellen Strukturmerkmale der traditionellen Suchtkrankenhilfe oft Barrieren für diese Menschen dar. In den Niederlanden erhält diese Gruppe immer mehr Aufmerksamkeit. Verschiedene Leitlinien zur Behandlung von Suchtproblemen bei Menschen mit einer geistigen Behinderung oder Lernbeeinträchtigung sind veröffentlicht worden.
Original languageGerman
Pages (from-to)15-18
JournalSuchtMagazin
Volume5
Publication statusPublished - 2017
Externally publishedYes

Cite this