Trägerfixierte Metallodendrimere: isolierte Moleküle im Nanomaßstab

B.H. Huisman, Holger Schönherr, Wilhelm T.S. Huck, A. Friggeri, H.J. van Manen, Edoardo Menozzi, Gyula J. Vancso, F.C.J.M. van Veggel, David Reinhoudt

Research output: Contribution to journalArticleAcademic

Abstract

Die Einführung von Dialkylsulfidseitenketten in Metallodendrimere ist eine einfache Strategie für deren Einbau in eine Decanthiolmonoschicht, die zuvor durch Selbstorganisation auf einer Goldoberfläche gebildet wurde. Über den Sulfidanker kann das Dendrimer in Defektstellen der Monoschicht an das Goldsubstrat binden (siehe Bild). Die Oberflächenkonzentration der isolierten Dendrimeradsorbate kann über die Adsorptionszeit gesteuert werden (z.B. 55 Adsorbate auf einer Fläche von 200×200 nm2 nach 20 h.
Original languageUndefined
Pages (from-to)2385-2389
JournalAngewandte Chemie
Volume111
Issue number15
DOIs
Publication statusPublished - 1999

Keywords

  • Oberflächenchemie
  • IR-71487
  • Dendrimere
  • Monoschichten
  • Nanostrukturen
  • Kraftmikroskopie

Cite this